Arbeitsaufenthalt im Ausland unter besonderen klimatischen oder
gesundheitlichen Belastungen (G35)

Auslandsaufenthalte aus beruflichen Gründen stellen eine Gefährdung der Mitarbeiter dar. Insbesondere dann, wenn es Regionen betrifft, die zu klimatischen oder gesundheitlichen Belastungen führen können. Daher müssen den Mitarbeitern eine arbeitsmedizinische Vorsorge ermöglicht werden, sobald sie beruflich im Ausland tätig sind.

Auslandsreisende werden bei uns, unter Berücksichtigung ihres Gesundheitszustandes sowie des Reiseziels, individuell über Risiken auf Reisen und sinnvolle prophylaktische Maßnahmen informiert. Hierzu gehört neben einer Reihe praktischer Tipps, insbesondere die ausführliche Aufklärung über empfohlene und vorgeschriebene Reiseimpfungen, deren Indikation und Nebenwirkungen. Gegebenenfalls wird direkt die notwendige Impfung durchgeführt.

Im Rahmen der Vorsorge können wir folgende Schwerpunkte setzen:

  • Beratungen zu notwendigen und empfohlenen Impfungen
  • Beratung zu Malariaprophylaxe
  • Infektionsprophylaxe gegen Magen-Darm-Erkrankungen, Tropenkrankheiten, etc.
  • HIV
  • Psych. Probleme bei längerem Einsatz
  • Gelbfieberimpfungen
  • Länderspezifische Hygieneregeln
  • Reiseapotheke