Offshore – Tauglichkeit



Die Mitarbeiter, die auf einer Windenergieanlage oder auf einer Öl- bzw. Gasförderplattform arbeiten, sind besonderen Belastungen ausgesetzt. Daher müssen sie ihre körperliche Eignung bzw. Offshore-Tauglichkeit vorweisen, um das Risiko für den Mitarbeiter selbst, für Kollegen und für das Evakuierungsteam zu minimieren.
Wir sind berechtigt diese Untersuchung durchzuführen und können Sie bzw. Ihre Mitarbeiter auf Eignung prüfen und die geforderte Bescheinigung ausstellen.

Für Deutschland anhand der AWMF-S1-Leitlinie „Arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung für Arbeitnehmer auf Offshore-Windenergieanlagen und anderen Offshore-Installationen“.

Für Großbritannien nach dem Oil & Gas UK (OGUK) Zertifikat.
Durch das Hardanger Abkommen wird das Oil & Gas UK (OGUK) Zertifikat auch für Norwegen und die Niederlande anerkannt.

Bitte bringen Sie mit:

– Personalausweis oder Reisepass
– Sehhilfen (Brillenpass)
– Medikamentenplan
– ggf. medizinische Vorbefunde
– Impfpass


Kooperationspartner

Copyright 2021 - Zentrum für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit